Böschungssicherung


Oftmals machen die örtlichen Geländeverhältnisse die dauerhafte Sicherung von Böschungen erforderlich.

 

Einschnittsböschungen werden dabei beispielsweise mittels Steinschlichtungen, permanenten Spritzbeton-Nagelwände mit oder ohne Vormauerung, Gabionenverbauten, Ortbeton-stützmauern oder ähnlichen Systemen gesichert. Dammböschungen können zum Beispiel durch den Einsatz von bewehrter Erde steil aufgebaut werden.

 

 

Als weitere Verbauungsvariante hat unser Büro das System "Vorgespannte Vernetzte Ankerwand" (VVA) entwickelt, mit dessen Hilfe Schüttungen in steilem Gelände hergestellt werden können.

 

Näher Informationen zum System finden Sie zusätzlich unter:

Vorgespannte Vernetze Ankerwand