Bauwasserhaltungen

Liegt die Gründungssohle eines Bauvorhabens unterhalb des Grundwasserspiegels, wird eine Bauwasserhaltung erforderlich.
Diese kann durch Absenkung des Grundwasserspiegels mittels einer offenen bzw. geschlossenen Wasserhaltung erfolgen.

Bei tief unter dem Grundwasserspiegel liegenden Aushubsohlen ist es oft sinnvoll, eine dichte Baugrubenumschließung und eine Abdichtung der Baugrube mittels hoch- oder tiefliegender Dichtsohle durchzuführen.

Unser Büro projektiert und dimensioniert die erforderlichen Maßnahmen und führt die vorgeschriebene wasserrechtliche
Einreichung
durch.